Branchen



Elektronik & Elektrotechnik

KERNZAHLEN 2016

Anzahl der Unternehmen: 626

Mitarbeiterzahl: 28.334

Einkommen (in EUR): 4,4 Milliarden

Export (in EUR): 3,4 Milliarden

Hauptexportmärkte: Dänemark, Deutschland, Frankreich, Italien, Kroatien, Österreich, Russische Föderation, Großbritannien

 

Quelle: AJPES, 2017

Kernprodukte:

  • Elektronische Motoren und Maschinen
  • Haushaltsgeräte
  • Telekommunikationsgeräte
  • Elektronische Messgeräte
  • Medizinische und optische Geräte
  • Stromverteilungsanlagen
  • Elektrische Komponenten
  • Elektronische Produktionsdienstleistungen

Qualifiziertes Humankapital


Durch die Sicherstellung von kontinuierlichen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, die qualifizierte Arbeitskräfte im Elektro- und Elektroniksektor unterstützen, kombinieren Sloweniens Arbeitskräfte erfolgreich die lange industrielle Tradition mit Einfallsreichtum und der Fertigkeit, clevere technische Lösungen zu finden.

Im Elektrik- und Elektroniksektor sind ungefähr 28.000 Mitarbeiter in über 600 Unternehmen beschäftigt. Etwa 2.100 Studenten sind in Diplomstudiengänge für Elektrotechnik und Elektronik eingeschrieben. Die Anzahl der Auszubildenden in Fachschulen für Elektrotechnik und EDV beträgt ungefähr 2.900.

Geschätzte Brutto-Lohnkosten pro Jahr Im Elektrik- und Elektroniksektor für 2016 (in €)

Estimated gross annual labour costs in electrical industry
Source: Adecco & own calculations, 2015

Ein weiterer Wettbewerbsvorteil der slowenischen Arbeitskräfte ist die Tatsache, dass 87,6% der Bevölkerung in mindestens einer Weltsprache kommunizieren können, wobei Englisch und Deutsch am weitesten verbreitet sind (71% der Bevölkerung kann sogar in mindestens zwei Weltsprachen kommunizieren). Staatlich subventionierte Aus- und Weiterbildungen sowie Umschulungsprogramme tragen dazu bei, die Beschäftigungsfähigkeit von Arbeitssuchenden durch Erwachsenenbildung und weitere gefragte Qualifikationen, die den Einstellungskriterien der Arbeitgeber entsprechen, zu verbessern. Es stehen für Unternehmen innerhalb des Rahmenprogramms der Maßnahmen zur aktiven Arbeitsmarktpolitik in Slowenien Kofinanzierungen zur Verfügung, um Aus- und Weiterbildung für Qualifikationen zu organisieren, die für den jeweiligen Arbeitsplatz benötigt werden.

Mehrwert pro Mitarbeiter, 2014
Unternehmen

Mehrwert pro Mitarbeiter

(in €)

Interblock147.200
Kolektor ETRA75.429
Iskratel63.866
Kolektor Sikom62.530
ITW Metalflex47.876
Bartec Varnost46.342
LPKF45.584
BSH Hisni aparati42.450
Elrad International39.842
Gorenje33.135
Iskraemeco29.124

Quelle: Bisnode, 2015

Qualitätsverbindung zu den Märkten der Region


Ausländische Investoren, die auf der Suche nach neuen Märkten sind und die alle Vorteile der Expansion nach Slowenien und den Westbalkan nutzen wollen, schätzen die geostrategische Position Sloweniens in der Region und seine Führerschaft in Wirtschaft und Technologie, die von Sloweniens Exportleistung, seinem starken finanziellen Stand und seiner exzellenten Infrastruktur unterstrichen wird.

Die starke Exportleistung der slowenischen Elektronik- und Elektroindustrie mit 76% auf ausländischen Märkten erwirtschafteten Einkünften wurde von den Schwankungen in der Wirtschaftsleistung seiner Handelspartner gedämpft. Einheimische Unternehmen wie Gorenje, Kolektor, Iskra, Hidria, Elektroncek und viele andere zeigten während der Krise eine große Stabilität ihrer Markenprodukte und die Unternehmen in ausländischem oder gemischtem Besitz folgten ihrem Beispiel, wie es durch den pro Beschäftigten geschaffenen Mehrwert illustriert wird.

Elektrische und elektronische Ausstattungsteile für die Automobilindustrie, Kommutatoren für Elektromotoren, Elektromotoren, elektronische Bauteile für Haushaltgeräte, Fahrzeugbeleuchtung, Thermomanagement sowie explosionsgeschützte elektrische Geräte und kabellose Designs gehören zu den in Slowenien entwickelten und gefertigten Produkten.

The Slovenian electrical and electronics companies have a strong presence in Europe’s east and southeast markets thanks to substantial outward investments. In addition, there is an ever-increasing number of international companies with regional head offices in Slovenia attracted by easy access to quality staff, supplier chains, research institutes and a range of supports to foreign investors and export-oriented companies.

Produktivität in der Industrie, 2014

Productivity in Industry 2016
Source: IMD - World Competitiveness Yearbook, 2017

BIP (PPP) pro Mitarbeiter in der Industrie (in €)

Qualitativ hochwertige Infrastruktur


'Sloweniens internationale Flughäfen bedienen Ziele auf der ganzen Welt mit Linien- und Charterflügen. Mit den exzellenten Straßen- und Schienentransportwegen in die EU und die Länder des Westbalkans erfüllt Slowenien alle Kriterien eines erstklassigen Unternehmensstandorts. Der Adria-Hafen von Koper ist die kürzeste Seeverbindung für Fracht, die durch den Suezkanal von Asien in die Binnenländer Mitteleuropas transportiert wird. Von Anfang an zählte die Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) zu den nationalen Entwicklungsprioritäten, das Ergebnis ist eine heute sehr gut verzweigte IKT-Infrastruktur.

Sloweniens Elektronik- und Elektroindustrie steht erfolgreich im Wettbewerb auf dem globalen Markt, sie bietet eine große Palette an Spitzenprodukten an, die den führenden internationalen Standards und den EU-Richtlinien entsprechend entwickelt und hergestellt wurden. Wirtschaftlichkeit und betriebliche Leistungsfähigkeit wird durch die enge Kooperation mit Universitäten, Forschungszentren und Fachverbänden unterstützt und gefördert. Slowenische Zulieferbetriebe sind sowohl im Bereich Business-to-Business als auch im direkten Kundengeschäft wohl bekannt.

Die Leistungsfähigkeit der führenden slowenischen Hersteller, anspruchsvolle Elektro- und Elektronikkomponenten, Vormontage und Baugruppenerzeugnisse und Elektro- und Elektronikausstattung zu entwerfen, prüfen, testen und herzustellen, begeistern das Vertrauen von Investoren für ein Unternehmensumfeld, das unterstützt durch Innovation und Forschung auf die Lieferung von Produkten, Dienstleistungen und Informationen abgestimmt ist. Sloweniens Erfinder und Innovatoren kehren mit Medaillen für ihre Ideen, Erfindungen und neuen Produkte von den internationalen Handelsmessen zurück, und so lange, wie die wissenschaftsorientierten Unternehmen in Slowenien wachsen, werden sie die Wirtschaft des Landes vorantreiben. 

Fachliche Kompetenz bei der Entwicklung und Produktion von Beleuchtung für motorisierte Fahrzeuge erklären die Tatsache, dass über 90% der Produktion von Hella Saturnus Slovenija ins Ausland gehen und das Unternehmen trotz des Konjunkturrückgangs in der Automobilindustrie neue Mitarbeiter eingestellt hat und seine Erträge steigern konnte. Dies reichte aus, um den Preis für Direktinvestitionen von Unternehmen im ausländischen Besitz in Slowenien 2010 zu gewinnen.

Der Preis für ausländische Direktinvestitionen 2009 ging an Ydria Motors (Lösungen für die Antriebstechnik und Ventilatoren) für die Fähigkeit dieses Unternehmen im ausländischen Besitz, die gegenwärtige Krise nicht nur zu überstehen, sondern auch seine Produktions- auszubauen.



Führende slowenische und ausländische Unternehmen

  • Athos Elektrosistemi
  • Bartec Varnost / Bartec (Elektrische explosionsgeschützte Geräte)
  • Bisol proizvodnja (Photovoltaikmodule)
  • BSH Hisni aparati / BSH Finance & Holding (Haushaltsgeräte)
  • Cablex-M (Modernste Herstellungstechnologie komplexer Kabelstränge und Anlagen für den Ersteinbau)
  • Diotec / Diotec Semiconductor
  • Domel (Elektrische Motoren, Auspuffgase)
  • Ebm-papst Slovenija / EBM Papst (Elektrische Motoren)
  • Elrad International / Kona International (Elektrische Geräte)
  • Eta / E.G.O. Elektro-Geräte (Thermostate und andere Heizkörper)
  • Eti / Jean Müller Elektrotehnische Fabrik (Sicherungen, Stromkreisunterbrecher, Stromschalter)
  • Eurel (Integrierte mechatronische Lösungen)
  • Fotona / Fotona Holdings
  • Gorenje / Panasonic corporation (Haushaltsgeräte)
  • Hella Saturnus Slovenija / Hella KGaA Huech & Co. (Lichtelektronik für Fahrzeuge)
  • Hidria AET (Elektrische und elektronische Komponenten für Fahrzeuge)
  • Hidria Rotomatika (Elektrische und elektronische Komponenten für Fahrzeuge)
  • Indramat Elektromotorji / Bosch Rexroth (Elektrische Motoren, Generatoren)
  • Inteblock / Elektroncek Group (Elektromechanische Spielautomaten)
  • Intra lighting (Architektonische lumiaires- und Beleuchtungssysteme)
  • Iskra (Vorgerückte Ausrüstung für Telekommunikationssysteme, elektronische und elektrische Komponenten und Geräte)
  • Iskra Mehanizmi (Elektrische Geräte)
  • Iskra zascite / Raycap
  • Iskraemeco / El Sewedy Cables (Geräte und Systeme für Messen, Erfassen und Verrechnen der elektrischen Energie)
  • ITW Metalflex / SG Invest Holding (Komponenten für Haushaltsgeräte)
  • Kolektor ETRA (Herstellung von Strom (Generator) Transformatoren)
  • Kolektor Sikom (Kommutatoren für elektrische Motoren)
  • LPKF / LPKF Laser & Electronics (Laser und Elektronik für Leiterplatten-Technologie)
  • Mahle Letrika / Mahle (Elektrische Automobilekomponenten)
  • Mahle Letrika Bovec / Mahle Letrika Laktaši (Duroplastischen und thermoplastischen Materialien)
  • Metrel (Mess- und Prüfgeräte)
  • Resistec UPR / Krah Untrnehmungsholdig (Elektronische Komponenete)
  • RLS / Renishaw International
  • Safilo / Safilo
  • XAL svetila / XAL
×
Anmeldung für Newsletter

Melden Sie sich für aktuelle Neuigkeiten über FDI-Projekte und Investitionsklima an. Tragen Sie unten Ihre E-Mail-Adresse ein, um unseren vierteljährlichen Newsletter zu erhalten.