Qualifizierte Mitarbeiter

Bia Separation - Führend in der Monolith-Chromatographie
Produktion in Revoz - Mitglied des Renault-Gruppe
Forschungs- und Entwicklungszentrum in Pharmaunternehmen Krka

Links (in englischer Sprache)

Humankapital

03/25/15

Qualifizierte Mitarbeiter

Slowenien legt seinen Fokus auf Bildung, Berufstraining und industrieorientierte Forschung, um seinen Beitrag zum Hi-Tech-Sektor und zu anderen Bereichen mit hoher Wertschöpfung wie z.B. Informations- und Kommunikationstechnologien, Pharmazeutika und Biowissenschaften zu leisten. Seine Arbeitnehmer genießen einen exzellenten Ruf für ihr tiefes Verständnis für Technologie und Innovation dank einer erfolgreichen Kombination aus einer langen industriellen Tradition und formaler Schulbildung auf hohem Niveau, die einen wesentlichen Beitrag zu individuellen Fertigkeiten und zum menschlichen Kapital darstellt. Gemäß Eurostat erfüllt Slowenien zwei Europa-2020-Ziele in Hinblick auf das Bildungswesen: 40,1% der Menschen zwischen 30 und 34 Jahren haben einen Hochschulabschluss (2002: 20,7%), und weniger als 4% der Menschen zwischen 18 und 24 Jahren haben ihre Schulbildung abgebrochen. Nicht nur die Jungen, sondern auch die Junggebliebenen haben Computerkenntnisse und verfügen über digitale Kompetenz, über 70% der Bevölkerung können ein Gespräch in mindestens zwei Fremdsprachen führen und beherrschen zwei oder mehr Fremdsprachen. Englisch, Deutsch und Italienisch sind weit verbreitet, und Französisch-Kurse sind sehr beliebt.


Allgemeine Produktivität, 2014

BIP (PPP) pro Beschäftigten (in €)

Quelle: IMD - World Competitiveness Yearbook, 2015

 

Die Immatrikulierungszahlen an Fachhochschulen sind in den letzten paar Jahren die gleichen geblieben: 13.202 Studenten begannen ihr Studium an Fachhochschulen im Studienjahr 2013/14 – nur einige Studenten weniger als im Jahr davor. Die provisorischen Daten zeigen, dass sich im Studienjahr 2014/15 90.000 Studenten für ein Bachelor- oder ein Aufbaustudium an Universitäten und anderen Hochschulen angemeldet haben.

 

 

Verfügbarkeit von Fachkräfte, 2014

Quelle: IMD World Competitiveness Yearbook, 2014

 

Bei der Verbesserung der Arbeitsmarkt-Effizienz wurden wesentliche Fortschritte erzielt – hierfür wurden die Flexibilität und andere Flexicurity-Komponenten gestärkt und Sloweniens Bildungssystem an die Bedürfnisse des Arbeitsmarktes angepasst.

Sprachkenntnisse, 2014

Quelle: IMD - World Competitiveness Yearbook, 2014